Hauptveranstaltung 

Samstag, 22. November 2014 - 11.00 Uhr - 13.00 Uhr

 11.00 Uhr - Begrüßung: Ursula Schroll, Katja Meidenbauer

 anschließend:

Hauptreferat

Michael Felten

 felten

„Nur Lernbegleiter? Unsinn, Lehrer!

Zur Rehabilitierung einer bedrohten Art"

Die Lehrerschaft kann froh sein, dass es John Hattie gibt. Die Befunde seiner XXL-Metastudie "visible learning" belegen, dass Schulerfolg vor allem eine Frage der Unterrichtsqualität ist - und damit ganz wesentlich von der Lehrperson abhängt, insbesondere von ihren Lenkungskompetenzen und ihrer Empathiefähigkeit. Die Modeformel vom Lernbegleiter verkennt dagegen den pädagogischen Kerntopos - und sie überschätzt die Schüler enorm. Lehrer dürfen nicht nur "Stauberater" oder "Tankwart" sein, sie müssen auch als Kapitän, als Leitwolf fungieren. Zwar ist Selbständigkeit ein Leitziel aller Bildungsarbeit; auf dem Weg dorthin benötigen Heranwachsende aber ein hohes Maß an Führungsfreude und Feingefühl aufseiten der Lehrperson – insbesondere Leistungsschwächere und Bindungsunsichere.

Zur Person:

Michael Felten, Jg. 1951, Gymnasiallehrer in Köln, Dozent in der Lehrerausbildung, Schulentwicklungsberater, www.eltern-lehrer-fragen.de

Jüngere Veröffentlichungen: Auf die Lehrer kommt es an! (³2013), Schluss mit dem Bildungsgerede (2012), Lernwirksam unterrichten (³2014, mit Elsbeth Stern)

Merken